Während der Schwangerschaft und auch nach der Geburt gibt es viele Möglichkeiten für Frauen, kleine und größere Beschwerden zu behandeln oder wieder zur alten Form zurück zu finden.
Natürlich gibt es auch vieles, was man bei den Neugeborenen beachten muss und was man beachten muss, um sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Um dies zu erreichen, biete ich folgenden Angebote an, um dich und dein Kind zu unterstützen:

Akupunktur

Bei Schwangeschaftsbeschwerden, wie Übelkeit, Sodbrennen, vorzeitige Wehentätigkeit, Rückenbeschwerden und Ähnlichem, ist Akupunktur eine sanfte aber wirkungsvolle Alternative. Je nach Beschwerdebild kann Körper- aber auch Ohrakupunktur angewandt werden. Auch kann durch geburtsvorbereitende Akupunktur die Geburtsdauer nachweislich verkürzt werden, selbst beim ersten Kind.
Bei Angst vor Nadeln kann als Alternative Moxibustion oder Akupressur mit Nelkensamenkörnern angewandt werden.
Die Kosten für die Akupunktur bei Schwangerschaftsbeschwerden werden von der Krankenkasse übernommen.

Zurück